Öffnungszeiten

April bis Oktober

Do – So · 14:00 – 17:00 Uhr

Führungen nach Vereinbarung
unter +43 0650 303 74 85
jederzeit möglich

Öffnungszeiten

Thursday

19. October 2017

18:00 Uhr

Überleben und Weiterleben

Heimkehrer aus dem 2. Weltkrieg

Sonderausstellung

Eintritt: freiwillige Spenden

Aufgrund des großen BesucherInneninteresses wird die Ausstellung bis einschließlich 26. November 2017 verlängert!

214 Weerberger waren in der Zeit zwischen 1939 und 1945 im Kriegseinsatz. 50 von ihnen kamen nicht mehr zurück. Jene, die den Krieg überlebten und heimkehrten, waren andere Menschen geworden.

Hans Schiffmann vulgo „Krötz“, mit 103 Jahren der älteste Weerberger, und Hans Egger, der in diesem Jahr seinen 90.Geburtstag feiert, sind die letzten noch lebenden Heimkehrer in Weerberg. Dr. Andrea Aschauer, Leiterin des Museums Rablhaus, hat mit den beiden Zeitzeugen intensive Gespräche geführt. Von ihnen und den Angehörigen bereits verstorbener Heimkehrer bekam das Museum zudem zahlreiche Fotos, Dokumente, Berichte und Gegenstände zur Verfügung gestellt. Diese Erinnerungen stehen für die Überlebenden des Krieges und geben einen hautnahen und berührenden Einblick in die Geschichte der Heimkehrer: ihre verlorene Jugend, körperliche und seelische Verletzungen, Hoffnungen, Enttäuschungen – in ihr Weiterleben nach dem Überleben.

Das Rablhaus möchte mit dieser Sonderausstellung das Andenken an die Heimkehrer lebendig halten – damit sie nicht vergessen werden!.

Die Ausstellung kann bis 26. November 2017 jeweils zu den Öffnungszeiten des Museums (Donnerstag bis Sonntag von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr) besucht werden.

Anmelden

Es würde uns sehr freuen, wenn Sie sich für die Veranstaltung anmelden. Dann können wir besser einschätzen, mit wie viel Besuch wir rechnen dürfen.