lade …

Rablhaus @SocialMedia

Das Rablhaus hat als eine der Antworten auf die pandemiebedingten Schließungen eine digitale Offensive gestartet, die außerhalb der Museumsöffnungszeiten einen Dialog mit unseren BesucherInnen ermöglicht.
Das „Museumsleben“ geht ja auch in Schließungszeiten weiter: Neue Objekte kommen in die Sammlung, die Dauerausstellung wird aktualisiert, und vor allem entwickeln wir neue Ideen und Projekte.
Daran wollen wir alle Interessierten teilnehmen lassen und posten daher derzeit regelmäßig auf Facebook und Instagram Aktuelles, Interessantes und Spannendes aus dem Rablhaus. Von unseren digitalen BesucherInnen wünschen wir uns zahlreiche Reaktionen, Fragen und Anregungen.

Der digitale Dialog mit dem Rablhaus ist eröffnet!

Rablhaus bewegt

… ein Museum auf Reisen

Erstmals in Tirol bietet ein Museum einen eigenen „Outreach-Zweig“, einen mobilen Ausstellungsteil, an. In Form flexibler Präsentationselemente können wir ab 2021 mit unseren Themen „auf Reisen“ gehen und auch außerhalb der Museumsräumlichkeiten Objekte und Inhalte präsentieren. Damit gewinnt das Rablhaus ein Stück räumliche, aber auch zeitliche Unabhängigkeit, da weder Kälte und Schnee noch Viren über unsere Museumsaktivitäten bestimmen.

Heuer macht sich das mobile Rablhaus erstmals mit  „Petrus Canisius bewegt“, einem Kooperationsprojekt mit der Diözese Innsbruck, auf den Weg und besucht unterschiedliche Plätze in Innsbruck und Hall in Tirol.

Die Projekte